Von Unisex Toiletten und fehlenden Mülleimern auf Männertoiletten

irgend eine Bar, in irgend einer Stadt oder irgend ein Rathaus in irgend einer Stadt oder ein Kino…

ich bin ein Mensch mit Blasenlähmung und muss pissen.

Ich bin Läufer also fällt für mich die Suche nach einer Behindertentoilette weg  das ist ein Privileg denn nicht überall wo es Toiletten gibt, gibt es auch Behindertentoiletten, also Toiletten welche breit genug sind dass Rollis durch die Türen passen ich steuer die Männertoilette an denn in dieser  Örtlichkeit wird immer  noch auf getrennte Toiletten statt auf Unisex  gesetzt  ich werde männlich verortet und verorte mich selbst so also nutze ich die Männertoilette ich betrete also die Toilette katheter mich und dann fällt es mir auf, kein Mülleimer nur ein Bottich, für Papierhandtücher, oder Stoffhandtücher und der Hinweis keinen anderen Müll darein zu tun.

Jetzt folgen mehrere Handlungsoptionen

1.Ich habe einen sehr guten Tag mit sehr guter Laune ich nehme meine Katheter  wieder mit und entsorge ihn außerhalb.

2. ich habe einen nicht ganz so guten Tag ich schmeiße   meinen Katheter in die für Papier vorgesehenen Bottiche und ignoriere den Hinweis bitte keinen anderen Müll hinein zu werfen.

3. ich habe einen ganz beschissenen Tag, das kann bei diesem Thema schon mal vorkommen und dann ist es mir  Scheiß  egal ob der Bottich für Papier oder für Stofftücher ist ich schmeiße meinen Katheter rein. Und wenn es überhaupt keinen  Bottich gibt an solchen Tagen der Katheter auch mal in der Toilette und  wenn das Wasser dann überläuft schwillt mein Ärger ab.

An Tagen wo ich in Örtlichkeiten bin die keine Gendertoiletten  mehr haben habe ich diese Probleme nicht aber bis all Gendertoiletten in der BRD Standard sind  dauert es wahrscheinlich noch unendlich lange bezeichnend  ist  bei den Behindertentoiletten ist das jetzt schon der Fall aber leider nicht aus fortschrittlichen Gründen und weil endlich mal jemensch Transmenschen mit gedacht hat? NEIN  sondern weil ihnen  eh meist aberkannt wird sexuelle Wesen zu sein!

Mein Fazit schaffen wir 1,2,3 viele Unisextoiletten für alle! Dann können es auch die Behindertentoiletten bleiben und es ist besser für alle.

Der Kampf  darum dass behinderten Menschen Geschlechtlichkeit zuerkannt wird  muss an anderer Stelle entschieden werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s